<

Harburgs Tennis-Senioren feiern Meisterschaft

v.l.n.r.: Siggi Mugrauer, Gerhard Meyer, Helmut Rief, Walter Reitsam, Hans Hertle, Hannes Hingst

Harburgs Senioren erreichten bereits vor Beendigung der Punktrunde ungeschlagen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga. Im letzten Punktspiel gab es gegen den bisher sieglosen Aufsteiger vom TSV Augsburg einen ungefährdeten 4:2-Erfolg. Im Spitzenspiel musste sich Siggi Mugrauer strecken, um mit 6:3, 6:3 siegreich zu sein. Bissig spielten Hannes Hingst (2) und Walter Reitsam (3). Beide zeigten ihren Gegnern mit jeweils 6:0, 6:0 wie entschlossen sie an diesem Tag waren. Lediglich Helmut Rief verlor mit 6:7, 0:3 (w.o). Die Doppel wurden von beiden Mannschaften wegen der großen Hitze neu formiert. W. Reitsam/G. Meyer bekamen den Siegpunkt für die Burgstädter im Doppel 2 durch Aufgabe der Gegner.

Im Spiel davor trennten sich Harburgs Herren 65 von der DJK Augsburg-Lechhausen II mit 3:3.  In den Einzeln gewannen Hannes Hingst und Walter Reitsam ihre Partien klar in zwei Sätzen. Hans Hertle (3) verlor den 1. Satz im Tiebreak, musste dann der Hitze Tribut zollen und aufgeben. Ohne Chance war Anton Hasch in seinem Einzel. Nach dem 2:2-Zwischenstand brachten die Gastgeber zwei neue Spieler für die Doppel. Das von Harburg auf Sieg gesetzte Doppel H. Hingst/W. Reitsam verlor jedoch knapp. Den Punkt zum verdienten Remis erspielten H. Hertle/A. Hasch im Matchtiebreak.

Herren 50 Bezirksliga TSV Harburg – ASV Hegge 4:5

Im Abstiegskampf gab es eine empfindliche Niederlage. Einzig Jürgen Staufer (4) und Armin Both (6) konnten ihre Einzel gewinnen. Christoph Käferlein (1) und Siggi Mugrauer (5) verloren im Matchtiebreak. Dieter und Klaus Bußer unterlagen in zwei Sätzen. Im Doppel siegten K. Busser/J. Staufer (1) und A. Seefried/A. Both (3). Das entscheidende Doppel mit C. Käferlein/T. Steigert wurde deutlich verloren.

Damen II Kreisklasse 2 TSV Harburg – SpVgg Riedlingen 5:4

Tanja Falch und Jutta Kobusch gewannen ihre Einzel klar. Trotz hart umkämpfter Aufschlagspiele verlorenn Sabrina Haid, Laura Bayer und Regina Gramm jeweils in zwei Sätzen. Sandra Bauer-Schuster lag mit 3:6 und 4:5 hinten, als ihre Gegnerin aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Somit stand es 3:3. Das Einserdoppel T. Falch/S. Bayer gewann den ersten Satz überlegen. Den zweiten Satz entschieden die Gegnerinnen nach Spielumstellung für sich. Der Matchtiebreak ging mit 10:7 an Harburg. Das Dreierdoppel L.Bayer/B. Gnad musste sich nach tollen Ballwechseln und sehr ausgeglichenem Spiel knapp mit 4:6 und 5:7 geschlagen geben. Im nun entscheidenen Doppel gewannen S. Haid/S. Bauer-Schuster den ersten Satz mit 7:5. Der zweite ging mit 6:1 an die Riedlingerinnen. Den Matchtiebreak gewannen die Burgstädterinnen überlegen mit 10:3.

Die Herrenverloren in der Kreisklasse 4  2:4 beimTC Fünfstetten.

Jugend

Kleinfeld Kreisklasse I  TSV Harburg – EC SG Donauwörth 11: 9

Den dritten Sieg in Folge erkämpfte sich die Kleinfeldmannschaft in der Aufstellung Elias Leimer, Martin Mack, Max Drexler, Lotta Mühleitner und Lara Schmidt. Der Hockey-Wettkampf endete unentschieden und von den Motorikübungen konnte man 2 von 3 mit Glück gewinnen. Diesen Vorsprung hielt man im Tennis, das mit 6:6 Punkten ausgeglichen war. Die positiven Punkte stammten von Elias Leimer und Martin Mack im Einzel sowie im Doppel  mit klaren Siegen.

Max Drexler, Lotta Mühleitner und Lara Schmidt kämpften tapfer, mussten aber ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. 

sh